der Tritt

Wenn man auf diesen ganzen Datingapps häufig online ist, weil man darüber halt mit Leuten schreibt, bekommt man automatisch auch noch Nachrichten von anderen. Weil die eben sehen, dass man gerade online ist. Über Wochen besuchte ein Typ immer wieder mein Profil. Auf dem Foto sah er gut aus. Genau mein Typ. Mehrere Interessen stimmten überein und auch der Rest klang nicht schlecht. Vom Profil her zumindest. Angeschrieben hatte er mich nie. Nach dem 5. Besuch wollte ich das dann machen, aber oho auf einmal hatte er sich dann doch getraut. Klang zunächst nach gewöhnlichem Datinggelaber. Harmlos. Auf einmal fing er von Piercings an. Er hatte welche, ob ich wissen wollte, wo. „Ja“ „Rate mal“ „Sag“ „Wenn du das willst, mach ich das“ „Ja“ Und auf einmal hat er in mir die dominante Herrin gesehen, die er gesucht hatte. Mist. Das bin ich nämlich gar nicht. Aber ich saß gerade auf der Arbeit und war gelangweilt, wollte sehen, wohin das führte. Er träumte davon, dass ihn mal eine in die Eier tritt. Äh…ich wollte das nicht sein. „Würdest du das machen?“ „vllt“ Hä? Woher kam das vielleicht.

Das zog sich dann erstmal über Wochen. Er ging inzwischen fest von einem Treffen aus. Ich sollte ihn treten. Er würde mich lecken. Mit Zungenpiercing. Inzwischen machte es mich aber auch neugierig. Schließlich war das was Neues. Das wär wieder aufregend und man soll doch so viele Erfahrungen machen, wie es nur geht, oder?! Und dann hatten wir einen festen Termin. Ich dachte, dass ich kurzfristig absagen würde, auf einmal sah ich mich doch in den Zug steigen. Ja, bei mir kommen nicht danach die „wtf hast du da gerade gemacht?!“-Gedanken, sondern schon währenddessen. Stoppen kann ich mich dann aber nicht mehr.

Er holte mich am Bahnhof ab. „Interessant“ und musterte mich von allen Seiten. Komischer Typ. Wirkte aber harmlos, das konnte ich noch riskieren. Die ständigen „hast du es dir anders überlegt und willst gehen?“-Fragen machten ihn noch harmloser. Nervig war er ja schon. Aber das kannte ich zuvor ja schon aus dem Chat (ja, ich habs gelesen, antworte aber trotzdem nicht innerhalb von einer Minute…). Dann waren wir in seiner Straße und kurz bevor er die Tür aufschloss, zog er mich zur Seite und meinte: „Ich muss dir vorher was sagen…ich wohne nicht alleine“ Hattest du mal gesagt… „…mit einer anderen Frau“ … wohnt er noch bei seiner Mutter? Als Student ja durchaus möglich. „Ein Problem für dich?“ ah…mit seiner Freundin…kurz überlegt. Nee, wirklich Interesse an ihm hatte ich ja eh nicht. „nee“ „du kannst auch jetzt wieder zurückgehen“ … ich bin gerade eine Stunde Zug und Bahn gefahren…als ob ey. „Oder willst du es jetzt erst recht tun?“ haha Arsch…ein ja würde ihn wahrscheinlich noch geiler machen. Dann zog er mich um die Ecke, wo uns keiner sehen könnte. Ich hätte ja noch gar nicht kontrolliert, ob er unter der Jacke und Hose auch wirklich nichts anhätte. Hatte er nicht.

Dann waren wir in seiner Wohnung. Dort zog er sich direkt komplett aus. War  ja so abgesprochen. Ach echt?! Hatte er sich wohl selbst aufgedrängt. Wie gesagt, das mit dem dominant sein, kann ich nicht. Aber dann habe ich ihn getreten. Und ja, das hat schon Spaß gemacht. Ihm offensichtlich auch…er küsste mich, führte mich ins Wohnzimmer und durfte mich anschließend lecken. Ja, so ein Zungenpiercing ist da schon nützlich. Ich wurde immer feuchter und immer mehr Finger steckten in mir. Ich wollte immer mehr und auf einmal war die ganze Hand drin. Das war unerwartet. Schließlich hatte das vorher nie geklappt. Aber vielleicht hatte er auch besonders kleine Hände. Geschickte aber auf jeden Fall. Ich kam und schnell wurde es unangenehm, aber er gehorchte ja gut und zog sie schnell wieder raus.

Auf der Toilette dann die Erkenntnis. Überall ihre Beautyprodukte, da die Bodylotion, die ich auch benutze und da meine Lieblingsmascara. Das Mädchen war vielleicht so alt wie ich, war vielleicht gerade mit ihren Freundinnen unterwegs, auf der Arbeit oder in der Uni. Was hatte ich hier gerade gemacht? Er sah überhaupt nicht schuldbewusst aus, klar, er wusste ja auch schon länger davon. Arsch…schnell nahm ich den nächsten Zug nach Hause. Er wollte mich noch zum Bahnhof bringen. Aber mit der Bahn kann ich auch alleine fahren. Die Verabschiedung war komisch. Von beiden Seiten aus. Trotzdem schrieb er mir nach nur wenigen Minuten. Knappe Antworten von mir. Auf einmal war das WhatsApp Bild und der Online-Status weg. Er hatte mich geblockt. Okay…das war es wohl. Nein, die Freundin war nur wieder da und durfte keine aufblinkende Nachricht von mir zufällig auf seinem Handy sehen. Sein Interesse war immer noch groß und ich … tja … seine Nachrichten machen mich immer noch scharf und abgeneigt bin ich nicht.

9 Gedanken zu “der Tritt

  1. Nun, er wollte das du ihn in die Eier tritts……. :) , ehrlich, ich kann es ja irgendwo nicht fassen :) Um mein Gegenüber genußvoll zu lecken, benötige ich aber keine Tritte in die Eier :) Ich würde das aus Leidenschaft machen :) Aber ich habe auch keine Apps oder wie das so heißt !!

    Außerdem, nun die Sache mit dem dominant und devot ist ziemlich umfangreich. Eigentlich entwickelt man sich dahingehend auch zusammen. Aber wie gesagt, ich habe aber auch viel Fantasie.

    Schöne Grüße

    Gefällt mir

      1. Nur treten wäre für mich überhaupt nicht lustvoll. Und jetzt auch noch mit Schuhen ? Also ehrlich, ich glaube, nein ich bin sicher, mir würde da absolut besseres einfallen. Egal auf welcher Seite du stehst. Und das lecken sollte dann aber auch einer der Hauptanreize sein. :) Das kann man übrigens auch gut das so mit einbauen :)

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s