Der Sofa-Typ schon wieder

Letztens hatte ich noch geschrieben, dass der „die filmen euch schon“-Storytyp (einfachhaltshalber nur noch Mr Sofa genannt) verkackt hat. Ich hatte keine Lust mehr auf ihn. Er schrieb mich dann aber doch nur eine Woche später an. Wollte wissen, was ich gerade so treibe. Ich antwortete, stellte aber keine Gegenfrage. Er sollte ruhig wissen, dass ich kein Interesse mehr habe. Irgendwann schrieb er wieder und dann noch mal. Er hatte gerade Urlaub und war damit beschäftigt seine Wohnung aufzuräumen. „Da kannst du ja gar nicht entspannen“ „Nee, muss aber sein…aber ich könnte ja zu dir kommen und bei dir entspannen.“ „Wieso eigentlich immer bei mir? Hast du kein Zuhause?“ Er hatte sich inzwischen schon zum dritten Mal bei mir eingeladen. „Ich fand es so kuschelig bei dir.“ „Und bei dir nicht?“ „Nein, hier herrscht Chaos“ „Aber du räumst doch gerade auf?“ Pause…und dann folgte eine lange Nachricht. „Ich bin gar nicht Single. Ich habe eine Freundin, aber mit der läuft es gerade nicht so. Aber deswegen kannst du nicht zu mir kommen.“ AHA! „Das ist dann aber sehr mutig von dir, dich mit Gesichtsbildern auf einer Datingseite anzumelden.“ Hatte der keine Angst, dass Freunde von seiner Freundin ihn da sehen würden? In seinem Status stand schließlich Single. Er hatte einen Premiumaccount und war fast immer online. Irgendwer musste den da doch entdecken. „Naja, nicht wirklich. Es war auch ein Risiko damals in der Bar mit dir rumzuknutschen, aber ich fand es auch total aufregend.“ Soso…am Ende hat er mich noch gefragt, ob ich damit ein Problem hätte. Ich doch nie. Und ob ich eine Affäre mit ihm eingehen würde. Keine Ahnung. Mehr als Rumknutschen lief damals ja nicht. Müsste ich ausprobieren. „Du siehst so lieb aus. Man würde nie denken, dass du eine Affäre mit einem Vergebenen eingehen würdest“ Tja! Das täuscht.

Und von nun an schrieb er mir immer, sobald er in der Innenstadt war, denn von dort aus brauchte man nur wenige Minuten bis zu meiner WG. Die ersten paar Male hatte ich keine Zeit und irgendwann war ich allein Zuhause und er schrieb mir mal wieder. „Bin gerade in der Stadt“ Ich überlegte. Meine Mitbewohnerin wäre in spätestens 40min. aus dem Haus. Ich hatte noch zwei Stunden Zeit bis ich dann selbst gehen müsste. „Du kannst um 16 Uhr vorbeikommen.“ „Könnte um 16.15 Uhr da sein.“ „Okay“ Und dann hatte ich plötzlich Mr Sofa zu mir eingeladen. Ich war gespannt. Würde der so gut küssen wie damals in der Bar? Er fragte zwischendurch noch, ob er irgendwas mitbringen soll. Ich antwortete nicht sofort, also fügte er hinzu „ich meinte damit, falls wir uns näher kommen sollten, ob ich noch Kondome besorgen soll.“ Falls wir uns näher kommen sollten…haha als ob er das nicht genau geplant hatte. Aber ja, ein kleiner Vorrat schadet ja nie und meiner neigte sich langsam dem Ende zu. Ich gab ihm noch die genaue Hausnummer und den Klingelnamen durch. Meine Straße konnte man sich scheinbar gut merken. Wie gesagt, ich würde nie wieder ein Haus finden, zu dem ich im Dunkeln hingetorkelt wäre.

Und dann klingelte er. Ich lief zur Haustür und öffnete. Überrascht war ich jetzt nicht wirklich. Er sah genauso aus wie auf den Fotos. Es konnte also weder eine gute noch eine böse Überraschung geben. Bei uns in der WG ist das so, dass wir zwei Eingänge haben. Bei dem hinteren Eingang befindet sich der Türsummer. Wenn wir in den vorderen Räumen der WG sind, lohnt sich ein Gang dorthin nicht und wir müssen direkt zur Haustür laufen. Ein diskretes Öffnen ist dann nicht möglich und Passanten könnten sehen, wer gerade die Tür geöffnet hat. Er wollte mich direkt an der Haustür küssen, aber bestimmt würde genau in dem Augenblick irgendwer von meinen Freunden vorbeigelaufen und später dumme Fragen stellen, also lieber nicht. Aber er fand es wohl weiterhin spannend, dass er erwischt werden könnte. Ich ließ die Tür zufallen, die ihn am Arm traf. Schnelle Reflexe hatte er wohl eher nicht. Ich führte ihn in mein Zimmer und er war völlig aus der Puste. „Bist du her gerannt?“ „Nee, aber es ist voll warm in deinem Zimmer.“ Eigentlich nicht, aber vielleicht war er ja aufgeregt. Und dann standen wir uns gegenüber und dann küsste er mich. Er hatte vorher schon vorgewarnt, dass er einen 10-Tages-Bart hatte. Der war aber recht weich und kitzelte mich höchstens in der Nase. Das war okay. Das Knutschen leider auch. Also nur okay. Nicht so gut wie ich es in Erinnerung hatte. Er schrieb mir vorher schon, dass er fand, dass ich gut küssen konnte. Und ich fand, dass es an dem Abend auch gut gepasst hat. Aber nun war es irgendwie etwas … fad.
Wir gingen zu meinem Bett, er setzte sich drauf und ich mich auf seinen Schoß. Vielleicht würde ja jetzt das Bar-Feeling wieder aufkommen. Hmm es half ein bisschen, aber ganz war es noch nicht da. Wir zogen uns langsam aus und lagen inzwischen nebeneinander. Er fingerte mich und ich nahm seinen Schwanz in die Hand. Hmm…gute Durchschnittsgröße. Keine Begeisterungsschreie meinerseits. Dann stand er auf, lief zu seiner Tasche und kramte die Kondome raus. „Die gab es nur in so einer großen Box, aber die kann ich ja hier lassen ;)“ Na, da war ich mir ja noch nicht so sicher. Er nahm sich eins, riss die Packung auf und fragte mich, ob ich es ihm überziehen will. „Nee, das machst du lieber selber“ Und dann … na ja … klappte es einfach nicht. Er zog es sich falsch rum über. Kann ja mal vorkommen. Er nahm sich ein Neues, starrte es verwirrt an, blickte auf die Box und meinte dann: „Ich musste das auch schon lange nicht mehr machen. Ich habe da keine Übung drin.“ Statt es mir in die Hand zu geben, murmelte er: „Vielleicht sollten wir das verschieben. Falls das heute abrutscht und dann na ja. Daneben geht“, woraufhin er das neue Kondom auf den Boden warf. Äh okay. Naja, seinen Ständer hatte er eh schon verloren. Und ich meine Lust inzwischen auch.

Er fing dann an zu labern und wunderte sich, wieso ich heute nicht so gesprächig war. Weil ich erstens nicht betrunken und weil ich zweitens auch immer noch verwirrt war. Er erzählte mir irgendwelche Sachen, ich hörte mehr oder weniger zu und dann zog er sich langsam an und wollte sich auf den Heimweg machen. Ich brachte ihn noch zur Tür er fragte mich, ob wir noch schreiben würden, was ich bejahte und dann war er auch schon weg. Das Ganze ist inzwischen  zwei Wochen her und bisher haben wir nicht wieder geschrieben. Zum Glück, denn eine Wiederholung brauche ich nicht wirklich.

25 Gedanken zu “Der Sofa-Typ schon wieder

  1. Vorher f r a g e n ob er Kondome mitbringen soll? Was ist das denn? Entweder ich will vögeln, dann hab ich Kondome selbst besorgt oder ich will es nicht…

    Das hört sich nach Slapstick an – wo war die versteckte Kamera?

    Gefällt mir

  2. Sehr lustig. Ihn hat vermutlich das schlechte Gewissen eingeholt.
    Es gibt so unfähige Männer (aber auch Frauen).
    Vermutlich wäre der sex auch nur unterer Durchschnitt geworden. ;)

    Gefällt mir

      1. Hättest du an dem Abend mit ihm geschlafen wäre es dir vllt besser vor gekommen und du hättest ihn so viel besser bewertet. :o

        Gefällt mir

  3. Mir persönlich ist ja diese ganze Untreue-Nummer absolut fremd, wie dieser Sofa-Typ sie abzieht. Aber mir will nicht in den Schädel, wie blauäugig man das angehen kann – um dann wahrscheinlich den totalen Ausraster zu kriegen, wenn irgendwann das Ganze implodiert. So wie die Sache mit dem Kondom: klappt nicht sofort – schmeiße ich weg und lass es liegen (und will bestimmt noch getröstet werden).

    Vielleicht wäre seine Freundin besser dran, wenn er bald auf der Datingseite entdeckt würde …

    Gefällt mir

    1. Ich glaube er hofft insgeheim auch, dass er entdeckt werden wuerde, damit sie dann mit ihm Schluss macht und er das nicht machen muss, weil er wohl zu feige ist. Meine Mitbewohnerin hatte ihn damals ja auch auf tinder gefunden und gerade als Student trifft man da immer wen, der wen kennt, der einen kennt. Blabla

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s